Physiotherapie und Krankengymnastik im Therapiezentrum elphöhe auf der Anscharhöhe

Das Ziel der Physiotherapie ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerzfreiheit bzw. -reduktion.

Um das genaue Problem ergründen zu können, wird zu Beginn eine Anamnese sowie eine Funktionsuntersuchung durchgeführt. Wir verwenden zur Verbesserung der Bewegungs-/ Funktions- oder Aktivitätseinschränkungen sowohl aktive als auch passive Behandlungstechniken.

Bobath (KG-ZNS)

Krankengymnastik nach Bobath wird nach Schlaganfällen, bei Multipler Sklerose oder Parkinson, aber auch bei Entwicklungsstörungen im Säuglings- und Kleinkinderalter angewandt.
Das Bobath-Konzept beruht auf neurophysiologischen Grundlagen. Ziel ist es die Nervenverbindungen wiederherzustellen, so dass verlorengegangene Funktionen neu erlernt werden können. Es werden Reize gesetzt und Funktionen zielgerichtet angesteuert, sodass selbst 2 Jahre nach einer Schädigung noch eine Verbesserung der Aktivität möglich sein kann.
Durch motorisches Lernen und Bewegungserfahrung erfolgt die Umsetzung in den Alltag. Das Bobath-Konzept behandelt Menschen mit einer Nervensystemschädigung individuell und ganzheitlich. Physiotherapie nach Bobath ist laut Heilmittelrichtlinien als KG-ZNS bzw. KG-ZNS-Kinder zu verordnen, damit die Krankenkassen die Verordnung akzeptieren.

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie wird unter ganzheitlichen Gesichtspunkten angewendet. Zunächst wird eine Anamnese und danach eine Funktionsuntersuchung durchgeführt, danach erst beginnt die Behandlung. Dabei werden mobilisierende Handgriffe eingesetzt, um Blockierungen und Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungsapparat zu lösen, um die normale Funktion und Beweglichkeit wiederherzustellen. Des weiteren werden Weichteiltechniken zur Entspannung der weichen Strukturen angewendet.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die manuelle Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik. Sie wird mit u.a. sehr sanfter Grifftechnik ausgeführt. Sie wirkt anregend auf die Lymphgefäße und Eiweißablagerungen im Gewebe, so dass der Abfluss gestauter Gewebsflüssigkeit über das Lymphsystem gefördert wird. Die manuelle Lymphdrainage kommt bei Indikationen wie Lymphödemen, Lipödemen, bei Sportverletzungen oder nach Operationen und in der Krebsnachsorge (z.B. Z. n. Mamma-CA/Brustkrebs) zur Anwendung.
Die Länge der Behandlung variiert je nach Schwere der Schwellung zwischen 30 und 60 Minuten.

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Gerätegestützte Krankengymnastik dient der Behandlung bei Muskeltätigkeitsstörungen sowie motorischer Erschlaffungen und unvollständiger Lähmungen am Bewegungsapparat, vor allem bei chronischen Wirbelsäulenleiden sowie bei posttraumatischen oder postoperativen Eingriffen. Der Patient lernt Übungen, um an Trainingsgeräten seine Muskulatur aufzubauen und seine Körperstatik zu verbessern.
Um diese Therapieform mit den Krankenkassen abrechnen zu können, sollte auf der Verordnung „Krankengymnastik am Gerät“ verordnet sein.

Therapie bei Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD)

Die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist eine Fehlregulation der Muskel und Kiefergelenksfunktion. Dies kann zu Schmerzen der Kaumuskulatur, Verlagerungen der Knorpelscheiben im Kiefergelenk, Knirschen und degenerative Veränderungen führen. Es werden gezielte Techniken am Gelenk und der Muskulatur angewendet und entsprechende Übungen für ein Hausaufgabenprogramm gezeigt. So soll das Gleichgewicht wieder hergestellt werden.

Skoliosebehandlung nach Katharina Schroth

Eine Skoliose ist eine seitliche Verbiegung der Wirbelsäule, bei gleichzeitiger Rotation der Wirbel, die nicht mehr vollständig aufgerichtet werden kann. Die Wirbelsäule meisten werden mehrere, einander gegenläufige Bögen, die sich kompensieren, um das Körpergleichgewicht aufrecht zu erhalten (S-Form), gebildet. In etwa 80% aller Fälle ist die Ursache nicht bekannt.
Katharina Schroth hat eine Behandlung zur Verbesserung der Wirbelsäulenhaltung bei Skoliose entwickelt. Diese Behandlung, die darum bemüht ist, auf die komplexe Problematik einer Skoliose dreidimensional einzugehen, gilt als die beste krankengymnastische Skoliose-Behandlung.
Das Ziel der Therapie ist das Erlernen von aktiven Techniken um eine Korrektur der Wirbelsäulenverformung zu erreichen. Bei der Atemtherapie werden das Zwerchfell und die Atemhilfsmuskeln trainiert sowie die Wirbel- und Rippengelenke mobilisiert, so dass sie bei der Aufrichtung aus dem Skoliose-Muster unterstützen können. Mit aktiven Übungen in verschiedenen Ausgangsstellungen wird aus dem Skoliose-Muster heraus trainiert, in den Ruhephasen kann bei Bedarf ein individuell angepasstes Korsett passiv die Aufrichtung unterstützen. Die wichtigsten Ziele bei der Skoliose Therapie sind Die Verbesserung der Körper-und Bewegungswahrnehmung, eine Kräftigung der Rumpfmuskulatur, eine Vergrößerung des Atemvolumens. Wir beraten Sie gern zu Alltagsbewegungen, Sportarten, Entspannungsübungen usw.

Kinesio-Tape

Die Tapes werden direkt auf die Haut geklebt. Je nach Kleberichtung und Art des Kinesiotapes können Muskeln, Bänder und Gelenke beeinflusst werden. Schmerzen können gelindert und die Durchblutung verbessert werden.

dreidimensionale Fußtherapie nach Zukunft-Huber

Diese Behandlungsmethode findet im Heilmittelkatalog keine eigene Abrechnungsposition, kann aber im Rahmen der Rezeptierung von „manueller Therapie“ oder „Krankengymnastik nach Bobath/ Vojta“ verordnet und angewandt werden. In der Fußtherapie nach Zukunft-Huber behandeln wir Kinder (aber auch Erwachsene) aller Altersstufen. Säuglinge mit kongenitalen Klumpfüßen, Spitzfüßen, Sichelfüßen, Knick-Senk-Füßen etc. aber auch Kinder nach operativen Eingriffen gehören zum Patientenklientel. Mit standardisierten, gezielten Griffen werden kontrakte Muskeln, Bänder und Faszien gedehnt, Gelenkblockierungen gelöst und die Stellung der Fußknochen zueinander verbessert. Die Fußtherapie soll funktionell sein. Es werden den Kindern bzw. den Eltern Dehnungs- und Kräftigungsübungen gezeigt.

Unser Team für Physiotherapie:

Birthe Friedrichsen

Physiotherapeutin (BA)
Praxisinhaberin seit 2014
Für Erwachsene und Kinder

  • Kinder jeglichen Alters und Entwicklungsstandes nach Bobath
  • Fußdeformitäten bei Groß und Klein nach Zukunft-Huber
  • Nachversorgung nach OPs, Schlaganfällen, Traumata
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Haltungsprobleme und Muskelschwächen
  • Kinesio-Taping
Jaane Oelerking

Physiotherapeutin für Erwachsene und Kinder
Stellvertretene Praxisleitung, in der elphöhe seit 2011

  • Kinder jeglichen Alters und Entwicklungsstandes nach Bobath
  • Behandlung von craniomandibulären Dysfunktionen
  • Faszientherapien
  • Nachversorgung nach OPs, Schlaganfällen und Traumata
  • Haltungsprobleme und Muskelschwächen
  • Kinesio-Taping
  • Skoliosebehandlungen
Sarka Lange-Endepols

Physiotherapeutin vor allem für Erwachsene
In der elphöhe seit 2011

  • Nachversorgung nach OPs, Schlaganfällen und Traumata
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Pilates
  • Schwindeltherapie
  • Haltungsprobleme und Muskelschwächen 
Niklas Werner

Physiotherapeut vor allem für Erwachsene
In der elphöhe seit 2015

  • Nachversorgung nach OPs, Schlaganfällen und Traumata
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Haltungsprobleme und Muskelschwächen 
  • nebenberufliche Weiterbildung:
    Osteopathie
Jan Schuster

Physiotherapeut für Erwachsene und Kinder
In der elphöhe seit 2016

  • Kinderverschiedenen Alters und Entwicklungsstandes
  • Haltungsprobleme und Muskelschwächen
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Nachversorgung nach OPs, Schlaganfällen und Traumata
  • Kinesio-Taping
  • Babymassage-Kurse
Hanna Preuß

Physiotherapeut für Erwachsene und Kinder
In der elphöhe seit 2017

  • Kinder verschiedenen Alters und Entwicklungsstandes
  • Haltungsprobleme und Muskelschwächen
  • Craniomandibuläre Dysfunktionsbehandlung (CMD)
  • Nachversorgung nach OPs, Schlaganfällen und Traumata
  • Kinesio-Taping
Edgar Bandow

Physiotherapeut für Erwachsene als Hausbesuch
in der elphöhe seit 2018

  • orthopädische, neurologische und geriatrische Behandlungen
  • Nachversorgung nach OPs, Schlaganfällen und Traumata
  • Manuelle Lymphdrainage